Öffnungszeiten
Montag: 10:00–13:00 Uhr, 14:00–18:00 Uhr
Dienstag: 10:00–13:00 Uhr, 14:00–18:00 Uhr
Mittwoch: 14:00–18:00 Uhr
Donnerstag: 10:00–13:00 Uhr, 14:00–18:00 Uhr
Freitag: 10:00–13:00 Uhr, 14:00–18:00 Uhr
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen

Christoph Endres

Frankenfernsehen 09/09/2013 - Unsere Heimat: Blechblasinstrumentenbauer
Christoph Endres hat einen höchst außergewöhnlichen Beruf: der gebürtige Nürnberger ist Blechbalsinstrumentenbauer. Vor 23 Jahren hat er den Beruf erlernt, seit 14 Jahren ist er selbstständig und repariert und baut in seinem Geschäft in der Nürnberger Südstadt Trompeten, Posaunen und Flügelhörner. Die hohe Qualität wissen auch die Musiker von der Gruppe Seeed oder den Fantastischen 4 zu schätzen, die treue Kunden von Christoph Endres sind. http://www.frankenfernsehen.tv/mediathek/video/unsere-heimat-blechblasinstrumentenbauer

Werdegang

  • 1990
    Lehre bei Rudolf Meinl / Diespeck
  • 1993
    Geselle bei R. Meinl und Leopold Müller
  • 1998
    Meisterprüfung in Markneukirchen

    Christoph Endres erwarb 1998 seinen Meistertitel an der Kunstakademie für Musikinstrumente Markneuenkirchen. Als Meisterstück baute er eine 5-ventilige Solisten-F-Tuba Wiener Bauart mit zwei Ausgleichstriggern. Dabei setzte er erstmalig kreisrunde Bogenformen für sämtliche Anstöße und Bögen ein, die zusätzlich einzeln aus Blech zugeschnitten und in Blei gebogen wurden.

    Das Ergebnis war eine überragende Tonqualität und freie Ansprache, die nur durch traditionelle Handarbeit
    erreicht werden kann. Heiko Triebener (Bamberger Symphoniker)
  • 1999
    Selbständigkeit in Nürnberg als Metallblasinstrumentenbaumeister
  • 2005
    Innungsmitglied
  • 2010 – 2014
    Stellvertretender Obermeister der Innung Nordbayern
  • 2011
    Berufung durch die HWK Mittelfranken zum vereidigten Sachverständigen und gerichtlich bestellten Gutachter im Metallblasinstrumentenbauhandwerk
  • 2014
    Obermeister der Innung für Musikinstrumente Nordbayern
  • 2015
    Mitglied im Meisterprüfungsausschuss für Metallblasinstrumentenbauer
  • 2015
    Vorsitz der Fachgruppe Blasinstrumentenbau der Bundesinnung Deutschland
  • 2016
    Mitglied im Vorstand der Bundesinnung Deutschland für Musikinstrumente

Bei allen Instrumenten der Nürnberger Meisterwerkstatt werden die Schallbecher noch aufwendig aus Blech ausgeschnitten, getrieben und in Blei gebogen, denn nur eine gleichmäßige Wandungsstärke verbunden mit dem extrem harten Endzustand des Blechs kann dem Ton die Projektion geben, den man sonst nur von Vintageinstrumenten kennt.